Prof. Dr. Ing. Jörn Krimmling

Willkommen auf meiner Internetseite.

An dieser Stelle möchte ich Sie regelmäßig über neue Erfahrungen beim Nachhaltigen Bauen und zu meiner Lehrtätigkeit an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden (HTW) informieren.

:: Symposium in Zittau

Am 4. Dezember fand an der HS Zittau/Görlitz ein Symposium zum Abschluss des Forschungsprojektes "Wärmepumpen zum Heizen und Kühlen von Gebäuden" statt.

Das Projekt wurde von einer interdisziplinären Nachwuchsforschergruppe bearbeitet und wurde aus ESF-Mitteln finanziert. Im Mittelpunkt des Projekts stand ein Prognosemodell zur Simulation von saisonalen Energietransportvorgängen im Umfeld von vertikalen Erdsonden. Außerdem wurde ein Wärmepumpenversuchsstand mit drei Sonden und entsprechenden Temperaturmessungen im Erdreich errichtet und ein umfangreiches Messprogramm umgesetzt.

Download: Flyer Energietechnisches SymposiumDownload Vorträge des Symposiums

:: Nachhaltiges Bauen

Seit vergangenem Jahr arbeite ich als Sachverständiger für Nachhaltiges Bauen (SHB) in verschiedenen Projekten. Beispielsweise habe ich habe ich als Experte für Energie beim Architekturwettbewerb zum Neubau eines Besucherzentrums für den Bundesrat in Berlin mitgewirkt. Außerdem bin ich am Neubau einer Grundschule in Dresden beteiligt und vertrete in einem Sachverständigenteam die Schwerpunkte Energieeffizienz und Lebenszykluskosten.

Auch an der Hochschule Zittau/Görlitz unterrichte ich gemeinsam mit meinem Kollegen Prof. Bolsius ein Modul zum nachhaltigen Bauen.

:: Veränderung

Zum 1. März 2015 wechsle ich an die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. An der dortigen Baufakultät werde ich wie in Zittau das Lehrgebiet Technisches Gebäudemanagement vertreten.

Schon in diesem Semester unterrichte ich an der HTW das Modul "Energieeffizientes Bauen" für den Studiengang Bauingenieurwesen.

:: Neues Konzept für Architekturwettbewerbe

Gemeinsam mit meinen Kollegen Frau Prof. Angela Mensing-de Jong von der HTW Dresden und Herrn Bernd Landgraf vom Steinbeis-Transferinstitut haben wir ein neues Konzept für Architekturwettbewerbe im Bereich des nachhaltigen Bauens entwickelt.

Das Konzept fokussiert auf die Stärkung des Wettbewerbs im Teilbereich der Energie- und Gebäudetechnik, welche durch ein zweistufiges Verfahren erreicht werden soll. In der ersten Stufe des Wettbewerbs wird der Architekturentwurf bewertet und in der zweiten Stufe das Energie- und Nachhaltigkeitskonzept.

Download: Download VortragDownload Vortrag

:: Neues Buch

Atlas GebäudetechnikIm Februar erschien die 2. Auflage des Atlas Gebäudetechnik.

Das Buch wurde für die Neuauflage komplett überarbeitet. Beim Schreiben hatten wir als Leser in erster Linie Architekten, Bauingenieure, Facility Manager und Energieberater vor Augen, welche in das Gebiet der Gebäudetechnik einsteigen und sich schnell einen Überblick über bestimmte Techniksysteme verschaffen wollen. Demzufolge haben wir uns um eine einfache und verständliche aber auch systematische Darstellung bemüht.

In die Neufassung gingen die neuesten Systeme und Trends ein. Neu hinzugekommen sind außerdem Kapitel über die Technikausstattung typischer Gebäudearten und die Integration der technischen Systeme in den Baukörper.

Weiterhin wurde das Thema des nachhaltigen Bauens neu aufgenommen. Alle Hinwiese auf geltende Normen, Richtlinien und Verordnungen wurden aktualisiert, so dass das Buch als Arbeitshilfe im praktischen Planungsprozess verwendet werden kann.

:: Forschungsprojekte

Im Bereich meiner Professur Technisches Gebäudemanagement an der Hochschule Zittau/Görlitz beschäftigen wir uns intensiv mit Wärmepumpen.
Mit dem aktuellen Projekt "Wärmepumpenbetrieb bei zeitvariablen Stromtarifen" leisten wir einen Beitrag zur Bewältigung der Energiewende in Deutschland. Wir haben gezeigt, dass zeitvariable Stromtarife ein wirksames Anreizmodell sind und es sich lohnt, die Wärmepumpe in Verbindung mit einem Speicher möglichst nur in den Zeiten geringer Strompreise zu betreiben.

Download: Download ForschungsberichtDownload Forschungsbericht